Veranstaltungen

19. Januar 2019, 19.30 Uhr
Flyer

Stadtmusik Basel Galakonzert

Spanische Nacht

Nathan Quartett
Das Orchester Stadtmusik Basel
Die Stadtmusik Basel präsentiert sich als modernes symphonisches Blasorchester und ist ein Beispiel dafür, wie vielseitig Bläsermusik im 21. Jahrhundert gespielt werden kann. Musikerinnen, Musiker und das Publikum kommen gleichermassen auf ihre Rechnung. In einer Konzertreplik lässt sich nachlesen, dass die SMB ihre grosse musikalische Vielfalt, welche weit über traditionelle Märsche hinausgeht, äusserst spielfreudig unter Beweis stellen kann und durch verschiedene Stücke ein bunter musikalischer Klangstrauss voller Überraschungen auf höchstem Niveau entsteht. Unter der Leitung von Mischa T. Meyer, freut sich die Stadtmusik Basel, anlässlich des Galakonzertes 2019 im Scala, dieses Klangerlebnis mit ihren Zuhörerinnen und Zuhören zu teilen.

Der Dirigent Mischa Timothy Meyer
Mischa Timothy Meyer ist in Basel geboren. Schon früh hat er sein Talent für das Posaunenspiel entdeckt. Mit 23 Jahren hat er das Studium an der Musikhochschule Luzern mit dem Lehrdiplom abgeschlossen. Er absolvierte verschiedene Orchesterpraktika bei der Orchester-Gesellschaft Biel, bevor er für einen Studienaufenthalt zu Scott A. Hartman an das New England Conservatory nach Boston ging (USA). Weiterbildungen bei Markus Wüest (Musikhochschule Luzern) Henri-Michel Garzia (Conservatoire de musique Montbéliard/F) und Jan Cober (Maastricht, NL) rundeten seine Studien ab. Heute ist er Zuzüger im Sinfonieorchester Basel und als Soloposaunist im Basler Festival-Orchester und Bassposaunist im Christoph Walter Orchestra aktiv. In seinem Ensemble Sirius Brass ist er als Wechselposaunist mit Herzblut dabei. Seit März 2018 leitet Mischa Timothy Meyer mit Freude die Stadtmusik Basel.

Programm
Ansage | Eliane Stocker Zeugin
Cielo Andaluz | Pascual Narro 1873–1948
Tango Argentina | Harm Evers *1925)
Paso Quebrado | Luis Cardoso *1958
Capriccio Espagnol | N. R. Korsakov 1844–1908
Romance Mejicano | Franco Cesarini *1961
Danza del molinero | Manuel de Falla 1876–1946


Türöffnung: 19.00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene CHF 25.–
Kinder/Lehrlinge/Studenten CHF 10–

Dienstag, 29. Januar 2019, 19.30 Uhr
Flyer

Guarneri Trio Prag

IVAN KLÁNSKÝ – KLAVIER ČENĚK PAVLÍK – VIOLINE MAREK JERIE – VIOLONCELLO

Carmen
Das Guarneri Trio Prag, das bereits seit 32 Jahren auf eine ununterbrochene künst-lerische Zusammenarbeit zurückblicken kann, wird in diesem Konzert mit Musi-kern aus dem Freundeskreis auftreten. Es sind dies Fabio Di Càsola, Klarinette und Lea Boesch, Viola. Der Konzertabend wird in originaler Klaviertrio-Besetzung mit Haydns sog. „Zigeunertrio“ in G-Dur Hob. XV:25 eröffnet, gefolgt von Ludwig van Beethovens B-Dur Trio op. 11 mit dem Beinamen „Gassenhauer-Trio“. Fabio Di Càsola übernimmt hier den Klarinettenpart. Erweitert zum Klavierquartett erklingt nach der Pause Antonín Dvořáks Es-Dur-Klavierquartett op. 87, das zu seinen be-deutendsten Kompositionen zählt, erstaunlicherweise jedoch sehr selten aufgeführt wird. Es gibt nur noch wenige Karten!
www.guarneritrioprague

Vorverkauf und Abendkasse:
Ticketcorner und Bider&Tanner, Ihr Kulturhaus in Basel, Aeschenvorstadt 2, Basel, Tel. 061 206 99 96 oder an der Abendkasse 45 Min. vor Konzertbeginn.
ticket@biderundtanner.ch, www.biderundtanner.ch

Nächstes Konzert am 26. März

grösser…